Herzlich willkommen an der Ferdinand-Tönnies-Schule Husum

Die lesende Schule

Buchpreise für Schüler/-innen der FTS

Am 26. Januar 2018 wurden folgende Schülerinnen und Schüler der Ferdinand-Tönnies-Schule mit Buchpreisen ausgezeichnet:

  • Lena Hobe 7a
  • Aylin Ülker 7a
  • Tom Boucsein 7b
  • Torge Reimer 7c
  • Moritz Nitzsche 7d
  • Henrik Brodersen 8a
  • Luisa Timme 8b
  • Ole Christiansen 8c
  • Elisabeth Ullmann 8c

Übergeben wurden die Preise im Rahmen einer kleinen Veranstaltung im Foyer der Schule durch zwei Mitarbeiterinnen des Nissenhauses in Husum. Für die technische Ausstattung und musikalische Untermalung sorgte Lehrer Stefan Finke mit einigen Mitgliedern seiner Schulband.

Die Repräsentantinnen des Nissenhauses, Frau Tanja Hörmann, Archäologin und Museumswissenschaftlerin, und Frau Bettina Görke, Historikerin, Museumspädagogin und Literaturwissenschaftlerin, würdigten mit der Übergabe der Bücher die Einsatzbereitschaft der Jungen und Mädchen im Rahmen des Rungholt-Projektes.

Insgesamt 10 Schülerinnen und Schüler, die an dem Projekt teilgenommen hatten, wurden dabei zu Führern im Nissenhaus ausgebildet und nehmen diese Tätigkeit auch jetzt noch auf Abruf wahr. Einige von ihnen haben bereits den Wunsch geäußert, sich zusätzlich zu Führern im Kieler Schloss ausbilden zu lassen. Die entsprechenden Vorbereitungen werden derzeit geplant.

Neben den auszuzeichnenden Mädchen und Jungen erhielt auch die Schule noch einige Exemplare, um sie interessierten Schülerinnen und Schülern weitergeben bzw. über die Schülerbibliothek ausleihen zu können. Schulleiter Christoph Siewert dankte den Preisempfängerinnen und Preisempfängern für ihr Engagement und Frau Hörmann und Frau Görke für die großzügige Spende und gute Zusammenarbeit.

Verleihung der Buchpreise

Lesewettbewerb in Plattdeutsch

Am 18. Januar 2018 war es endlich wieder so weit: Frau Kerrin Bies und Herr Hermann Ketelsen riefen zum schulinternen Wettbewerb im Plattdeutschlesen.

Insgesamt 7 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 – 10 folgten dem Ruf und lieferten sich mit je 3-minütigen Lesetexten einen spannenden Wettkampf.

Alle sieben Kandidaten erhielten eine Teilnahmeurkunde.

Siegerin in der Gruppe Klassen 5 bis 7 wurde Leonie Thomsen aus der Klasse 5b.


Sieger in der Altersgruppe Klassen 8 – 10 wurde Theis Reickmann aus der Klasse 8b.

Frau Bies und Herr Ketelsen betonten: „Wir haben jeweils auf die Auszeichnung eines zweiten und dritten Platzes verzichtet, da die Kandidaten leistungsmäßig zu dicht beieinander lagen.“
Auf den Fotos sehen wir die Organisatoren einmal mit allen Teilnehmern und einmal mit den beiden Siegern, die in der nächsten Stufe die Schule auf Kreisebene vertreten dürfen.

FTS erhält Autorenpatenschaft

Dank der Initiative von Frau Kerrin Bies und dank des Angebots des Friedrich-Bödecker-Kreis e. V. (FBK), sowie durch die Unterstützung der Stadtbibliothek Husum konnte zwischen der Ferdinand-Tönnies-Schule und dem FBK eine Autorenpatenschaft für die Dauer eines Jahres geschlossen werden. Der Friedrich-Bödecker-Kreis, vertreten durch seine Vorsitzende, Frau Margrit Ehbrecht, vermittelte der Schule den Autoren und Illustratoren Herrn Manfred Schlüter.

In der Auftaktveranstaltung für die Autorenpatenschaft am 16. Januar 2018 „fesselte“ Herr Schlüter mit einer kurzen Lesung und zahlreichen, mit den Kindern entwickelten Zeichnungen die Schülerinnen und Schüler der drei fünften Klassen der FTS. Die Schülerinnen und Schüler dankten es ihm mit zahlreichen Fragen, auf die der Autor geduldig und mit viel Humor einging. Am Ende sangen die Kinder für Herrn Schlüter ein Ständchen, da er an diesem Dienstag Geburtstag hatte.

In den folgenden Monaten werden regelmäßig, auch in den Ferien, gemeinsame Termine und Aktionen stattfinden. Dazu zählt u. a. ein Besuch im Theodor-Storm-Haus, aber auch ein Besuch im Haus des Autoren und Illustratoren in Hillgroven in Dithmarschen.

Am Ende der Patenschaft soll ein Buch entstanden sein, das dann über den Friedrich-Bödecker-Kreis veröffentlicht wird. Frau Margrit Ehbrecht stellte heraus, dass für die Schülerinnen und Schüler keine Kosten entstehen, da diese allesamt – inklusive des Honorars für Herrn Schlüter – durch den FBK übernommen werden.

Frau Susanne Luther-Feddersen, Leiterin der Stadtbibliothek Husum, freute sich in Bezug auf Herrn Schlüter und seine Art mit den Kindern umzugehen: „Er ist einfach wunderbar.“

Die Ferdinand-Tönnies-Schule dankt ausdrücklich Frau Margrit Ehbrecht vom Friedrich-Bödecker-Kreis, Frau Susanne Luther-Feddersen von der Stadtbibliothek Husum und Frau Kerrin Bies, sowie Herrn Manfred Schlüter für das Zustandekommen dieses spannenden Projekts.

Auf den Fotos sieht man zum einen die Initiatoren des Projekts (v. l. n. r): Lehrkraft Kerrin Bies, Autor und Illustrator Manfred Schlüter, die Vorsitzende des FBK, Frau Margrit Ehbrecht und die Leiterin der Stadtbibliothek, Frau Susanne Luther-Feddersen.

Zum anderen sieht man auf den weiteren Fotos Eindrücke von der Autorenlesung am 16. Januar 2018 in der Stadtbibliothek.